Ägyptische Kartonage, Sarkophagelement mit Priesterinnen

450,00 €
verkauft
Lieferzeit: 2 Tag(e)

Beschreibung

Ägyptische Kartonage, Sarkophagelement mit zwei sitzende Priesterinnen aus der Spätzeit.

Datierung: 633-332 v. Chr. (26.-30. Dynastie)


Beschreibung:

Das vorliegende antike ägyptische Kartonage-Sarkophagelement, datiert auf die Spätzeit zwischen 633 und 332 v. Chr. während der 26. bis 30. Dynastie, präsentiert sich als faszinierendes Relikt aus einer kulturell reichen Epoche des alten Ägypten. Mit einer beeindruckenden Länge von etwa 6,1 cm, einer Breite von 5,4 cm und einem Gewicht von 6,0 g zeugt dieses kunstvoll gestaltete Artefakt von handwerklichem Geschick und religiöser Bedeutung.

Die bunte Darstellung auf der Kartonage zieht unmittelbar die Aufmerksamkeit auf sich und offenbart eine lebendige künstlerische Ausdrucksform. Das Sarkophagelement zeigt zwei sitzende Priesterinnen, die in einer anmutigen Pose dargestellt sind. Ihre Gewänder sind kunstvoll gestaltetet und verleihen der Szene eine besondere Pracht. Die Verwendung von lebendigen Farben wie Blau, roserot und beige unterstreicht die symbolische Bedeutung und ästhetische Raffinesse dieser kulturellen Darstellung.

In den Händen der Priesterinnen halten sie ein Sistrum, ein traditionelles Schlagmusikinstrument, das in religiösen Zeremonien verwendet wurde. Das Sistrum war nicht nur ein Musikinstrument, sondern hatte auch eine symbolische Bedeutung, die mit Fruchtbarkeit, Erneuerung und rituellen Reinigungen verbunden war. Die detaillierte Darstellung des Sistrums in den Händen der Priesterinnen fügt der Szene eine zusätzliche Ebene der Bedeutung hinzu.




Maße:

Länge ca. 6,1 cm, Breite 5,4 cm und Gewicht 6,0 g


Zustand:

Sehr gut erhalten (vorzüglich)


Provenienz:

Ehemalige private, alt-französische Sammlung, wohl vor 1980. Zuletzt in französischer Galerie. Erworben vor 1980 auf dem europäischen Kunstmarkt.


Echtheit:

Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.

Das Artefakt war Bestandteil einer Privat-Sammlung.



Schutz von Kulturgütern:


Alle, von uns angebotenen Artefakte stammen aus privaten Altsammlungen oder wurden auf Kunstauktionen erworben.

Der Erwerb und die Ausfuhr der Artefakte unterlag damals keinen rechtlichen Bestimmungen.
Dies gilt auch für Funde aus den dt. Bundesländern - wo der Verkauf auch heute noch legal ist.


Der Besitz ist somit legal – es werden alle gesetzlichen Bestimmungen eingehalten.