Axtkopf aus der Bronzezeit aus Großbritannien

550,00 €
verfügbar
Lieferzeit: 2 Tag(e)

Beschreibung

Sammlungsauflösung


Zum Verkauf steht ein wunderschöner und seltener
Axtkopf aus der Bronzezeit in intakter Erhaltung.


Alter: 1.400 - 1.150 Jahre v. Chr.

Größe: Länge 10,8 cm und Gewicht 166 g.
Zustand/Form: Sehr gut erhalten (siehe Bilder)

Dieser beeindruckende Axtkopf aus der Bronzezeit ist ein faszinierendes Artefakt, das die Handwerkskunst und Technologie einer vergangenen Ära repräsentiert. Datierend auf etwa 1.400 bis 1.150 Jahre v. Chr., besticht er durch seine robuste Konstruktion und bemerkenswert intakte Erhaltung.

Mit einer Länge von 10,7 cm und einem Gewicht von 168 g ist dieser Axtkopf ein kraftvolles Werkzeug, das einst von den Menschen der Bronzezeit verwendet wurde, um Holz zu bearbeiten, Landwirtschaft zu betreiben oder andere Aufgaben zu bewältigen, die eine solide und scharfe Klinge erforderten.

Was diesen Axtkopf besonders macht, ist seine wunderschöne grüne Patina, die sich über die Jahrhunderte hinweg gebildet hat. Diese Patina verleiht dem Artefakt eine erhabene und altertümliche Ausstrahlung und ist ein Zeichen seiner Authentizität und historischen Bedeutung.

Auf der Oberfläche des Axtkopfes sind auch witterungsbedingte Spuren zu erkennen, die im Laufe der Zeit entstanden sind und dem Artefakt einen gewissen Charakter verleihen. Diese Spuren erzählen die Geschichte seiner Reise durch die Jahrtausende und verbinden den Betrachter mit einer vergangenen Zeit.

Der Fundort dieses Axtkopfes in Cambridgeshire in den 2000er Jahren fügt seiner Geschichte eine weitere faszinierende Dimension hinzu. Eine Exportgenehmigung liegt vor.

Insgesamt ist dieser antike Axtkopf ein außergewöhnliches Artefakt, das nicht nur die handwerkliche Kunst und Technologie der Bronzezeit verkörpert, sondern auch eine Verbindung zur Vergangenheit herstellt und uns dazu einlädt, über die Menschen und Gesellschaften nachzudenken, die vor Jahrtausenden gelebt haben. Seine intakte Erhaltung und die einzigartigen Merkmale machen ihn zu einem wertvollen Fund für die Archäologie und eine faszinierende Quelle für das Verständnis unserer historischen Wurzeln.


Herkunft: Aus einer alten, britischer Sammlung (Umgebung London). Gefunden Umgebung Cambridgeshire in den 2000er Jahren. Eine Exportgenehmigung liegt vor.



Das Artefakt war Bestandteil einer Privatsammlung. Rechnung intern vorhanden.



Schutz von Kulturgütern:

Alle, von uns angebotenen Artefakte stammen aus einer Privat-Altsammlung,
Der Erwerb und die Ausfuhr der Artefakte unterlag damals keinen rechtlichen Bestimmungen.
Dies gilt auch für Funde aus den dt. Bundesländern - wo der Verkauf auch heute noch legal ist.

Der Besitz ist somit legal – es werden alle gesetzlichen Bestimmungen eingehalten.