Bronzezeitliche Figurine eines Steinbocks

550,00 €
verfügbar
Lieferzeit: 2 Tag(e)

Beschreibung

Zum Verkauf steht eine seltene bronzezeitliche Bronzefigurine eines Steinbocks
in sehr schöner Erhaltung.

Alter: ca. 8. Jh. v. Chr. - 5. Jh. v. Chr. (Naher Osten, Luristan)

Größe: Länge 6,1 cm, Höhe 5,7 cm und Gewicht 92 g.

Zustand/Form: Sehr gut erhalten


Die vorliegende Bronzefigurine, datiert auf etwa das 8. bis 5. Jahrhundert v. Chr., präsentiert einen faszinierenden Einblick in die Kunst der Bronzezeit. Mit einer Höhe von cm und einer Länge von cm ist dieses Artefakt ein bemerkenswertes Beispiel für die handwerkliche Meisterschaft und künstlerische Sensibilität dieser Ära.

Diese faszinierende Bronzefigurine eines Steinbocks stammt aus der Bronzezeit, datiert auf etwa das 8. bis 5. Jahrhundert v. Chr. Sie ist ein bemerkenswertes Beispiel für die Kunsthandwerkskunst dieser fernen Epoche und beeindruckt mit ihrer erstaunlich guten Erhaltung.

Die Figurine zeigt einen majestätischen Steinbock, dessen Körper in realistischer Proportion gestaltet ist. Die Bronzeguss-Technik ermöglichte es den Künstlern, die Anmut und Kraft des Tieres mit beeindruckender Genauigkeit einzufangen.

Besonders bemerkenswert sind die intakten Hörner und der Phallus des Steinbocks. Diese empfindlichen Teile sind oft in archäologischen Funden beschädigt oder verloren gegangen, jedoch ist diese Figurine in bemerkenswert gutem Zustand erhalten geblieben, was sie zu einem seltenen und wertvollen Fund macht.

Die Größe der Figurine beträgt etwa 6,5 cm, und ihr Gewicht beläuft sich auf ca. 90 g, was sie zu einem handlichen und doch beeindruckenden Artefakt macht. Ihre kompakte Größe deutet darauf hin, dass sie möglicherweise als Gegenstand für rituelle Zwecke verwendet wurde.


Herkunft: Aus belgischer Privatsammlung, Nachlass A.A. Erworben auf dem europäischen Kunstmarkt. Einst erworben auf dem britischen Kunstmarkt vor 2000.


Schutz von Kulturgütern:

Alle, von uns angebotenen Artefakte stammen aus einer Privat-Altsammlung, Der Erwerb und die Ausfuhr der Artefakte unterlag damals keinen rechtlichen Bestimmungen.Dies gilt auch für Funde aus den dt. Bundesländern - wo der Verkauf auch heute noch legal ist.Der Besitz ist somit legal – es werden alle gesetzlichen Bestimmungen eingehalten.