Keltisches Endstück von Besteck mit Tierverzierung

175,00 €
verfügbar
Lieferzeit: 2 Tag(e)

Beschreibung

Sammlungsauflösung


Zum Verkauf steht eine seltene, keltische Applikation/Fragment eines Besteckgriff-Endstücks in Form eines Tierkopfs in sehr schöner Erhaltung.


Alter: wohl 2. Jh. v. - 2. Jh. n. Chr.

Größe: Länge 3,8 cm, Breite 0,7 cm und Höhe max. 0,75 cm
Gewicht 8,7 g
Zustand/Form: Sehr gut erhalten (siehe Bilder)

Wunderschöne und äußerst filigrane Handwerksarbeit. Das vorliegende Artefakt ist ein bemerkenswertes Beispiel für die keltische Kunst und Handwerkskunst – ein Besteckgriff-Endstück (Fragment) in Form eines Tiers, womöglich eines Rehs oder drachenähnlichen Wesens. Das Endstück wurde sorgfältig aus Bronze gefertigt und ist in einem bemerkenswerten Erhaltungszustand.

Die Kunstfertigkeit, mit der dieser Besteckgriff gestaltet wurde, zeugt von der Expertise der keltischen Handwerker in der Metallverarbeitung. Die Anbringung des Besteckgriff-Endstücks erfolgte gegebenenfalls an einem hochwertigen Messer, der von Angehörigen der keltischen Oberschicht verwendet wurde. Der Tierkopf verlieh nicht nur dem Werkzeug eine beeindruckende ästhetische Qualität, sondern trug auch zur persönlichen Identität seines Trägers bei.

Die Patina ist dunkelgrün erhalten.


Herkunft: Aus einer über 30 jährigen Antikensammlung, internationaler Nachlass. Weitere Details sind vorhanden.


Schutz von Kulturgütern:

Alle, von uns angebotenen Artefakte stammen aus Altsammlungen,
Der Erwerb und die Ausfuhr der Artefakte unterlag damals keinen rechtlichen Bestimmungen.
Dies gilt auch für Funde aus den dt. Bundesländern - wo der Verkauf auch heute noch legal ist.

Der Besitz ist somit legal – es werden alle gesetzlichen Bestimmungen eingehalten.