Riesiges Lochbeil aus der Dolchzeit-Kultur

750,00 €
verfügbar
Lieferzeit: 2 Tag(e)

Beschreibung

Massives und riesiges Lochbeil aus der Dolchzeit-Kultur aus Dänemark.

Material: Graues Gestein

Datierung: 2400 v. Chr. bis 1700 v. Chr.


Beschreibung:

Diese antike, extrem große und kräftige Schaftlochaxt stammt aus der Nordischen Steinzeit, genauer gesagt aus der Dolchzeit-Kultur Dänemarks, und datiert auf etwa 2400 v. Chr. bis 1700 v. Chr. Dieses massive Lochbeil ist aus grauem Gestein gefertigt und beeindruckt durch seine beträchtliche Größe und robuste Ausführung.

Mit einer Länge von 22,2 cm und einer Breite von ca. 7,7 cm ist dieses Lochbeil ein beeindruckendes Zeugnis der handwerklichen Fähigkeiten jener Zeit. Die Axt besitzt einen gerade verlaufenden, hammerförmigen Nacken, was sie von den üblich gerundeten Äxten dieser Epoche abhebt und sie zu einer seltenen Variante macht.

Die Ober- und Unterseite der Axt verlaufen fast parallel und gerade, was auf eine sorgfältige und präzise Bearbeitung hindeutet. Dieses Artefakt stellt nicht nur ein bedeutendes Werkzeug der damaligen Zeit dar, sondern auch ein faszinierendes Sammlerstück, das Einblicke in die fortschrittliche Technologie und Kultur der nordischen Steinzeitlichen Gemeinschaften bietet.

Im normalen Tageslicht wirkt das Gestein des Lochbeils etwas dunkler.



B E S T O F C O L L E C T I O N


Zustand:

Sehr gut erhalten (vorzüglich)


Größe:

Länge 22,2 cm, Breite 7,7 cm und Höhe 6,1 cm, Gewicht 2.060 g.


Provenienz:

Aus einer über 40 jährigen Antikensammlung, aus dänischer Sammlung Frederiksen. Zuletzt in deutscher Privatsammlung G.M.FO: Details sind bekannt und werden dem Käufer übermittelt.

Echtheit:

Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.

Das Artefakt war Bestandteil einer Privatsammlung



Schutz von Kulturgütern:


Alle, von uns angebotenen Artefakte stammen aus privaten Altsammlungen oder wurden auf Kunstauktionen erworben.

Der Erwerb und die Ausfuhr der Artefakte unterlag damals keinen rechtlichen Bestimmungen.
Dies gilt auch für Funde aus den dt. Bundesländern - wo der Verkauf auch heute noch legal ist.


Der Besitz ist somit legal – es werden alle gesetzlichen Bestimmungen eingehalten.