Römischer Glasflakon

350,00 €
verfügbar
Lieferzeit: 2 Tag(e)

Beschreibung

Zum Verkauf steht ein wunderschöner und seltener,
römischer Glasflakon in sehr schöner Erhaltung.


Alter: 3. - 4. Jh. n.Chr.
Größe: Höhe 7,8 cm, Durchmesser 5,3 cm und Gewicht 28 g.


Zustand/Form: Sehr schön erhaltenes Gefäß

Dieser römische Glasflakon, datiert auf das 3. bis 4. Jahrhundert n. Chr., befindet sich in einer außergewöhnlich schönen Erhaltung und fasziniert durch seine einzigartige Schönheit. Mit einer Höhe von 7,8 cm und einem Durchmesser von 5,3 cm ist er ein feines Beispiel für die handwerkliche Kunst der römischen Glasproduktion. Das Gewicht des Flakons beträgt leichte 28 Gramm, was seine zarte und doch robuste Ausführung unterstreicht.


Das Gefäß besitzt einen kugeligen Körper, der elegant in einen Trichterhals übergeht. Diese klassische Formgebung vereint Funktionalität mit ästhetischer Raffinesse und zeigt die Meisterschaft der römischen Glaskünstler in der Gestaltung von Gebrauchsgegenständen und Kunstwerken.


Besonders bemerkenswert ist die Oberfläche des Flakons, die teilweise stark irisierend ist. Diese Irisierung, ein natürlicher Effekt der Alterung und chemischen Veränderung des Glases über die Jahrhunderte hinweg, verleiht dem Flakon eine faszinierende Farbpalette von schillernden Blau-, Grün- und Goldtönen. Diese irisierenden Effekte machen jedes Stück zu einem Unikat und reflektieren das Spiel des Lichts auf eine kunstvolle Weise.


Der Flakon wird wahrscheinlich aus dem östlichen Mittelmeerraum stammen, wo ein bedeutender Teil der römischen Glasproduktion stattfand. Diese Region war bekannt für ihre fortschrittlichen Techniken und ihren reichen künstlerischen Ausdruck in der Glasherstellung, was sich in der Qualität und dem Design dieses Flakons widerspiegelt.


Insgesamt verkörpert dieser antike römische Glasflakon nicht nur die technische Meisterschaft der römischen Glasproduktion, sondern auch die ästhetische Sensibilität und den kulturellen Reichtum der Zeit. Er ist ein kostbares Relikt, das die Geschichte und die Kunst der antiken Welt in lebendiger Form zum Ausdruck bringt.



Herkunft: Aus einer über 70-jährigen Antikensammlung, niederrheinischer Nachlass Dr. W., ehemals erworben in diversen Galerien in den Jahren 1950-1980.

Vorgängersammlungen sind möglich.



Die Artefakte waren Bestandteil einer Privatsammlung. Rechnung intern vorhanden.


Schutz von Kulturgütern:

Alle, von uns angebotenen Artefakte stammen aus einer Privat-Altsammlung,
Der Erwerb und die Ausfuhr der Artefakte unterlag damals keinen rechtlichen Bestimmungen.
Dies gilt auch für Funde aus den dt. Bundesländern - wo der Verkauf auch heute noch legal ist.

Der Besitz ist somit legal – es werden alle gesetzlichen Bestimmungen eingehalten.