Römischer Handspiegel mit Verzierung

160,00 €
verfügbar
Lieferzeit: 2 Tag(e)

Beschreibung

Römischer Handspiegel mit Reliefdekor.

Material: Blei mit wunderschöner Patina

Datierung: 2. Jh. n. Chr.


Beschreibung:

Dieser antike römische Handspiegel aus dem 2. Jahrhundert n. Chr. ist ein außergewöhnliches Beispiel für die kunstvolle Handwerkskunst jener Zeit. Gefertigt aus Blei und verziert mit einem Reliefdekor, hat der Spiegel im Laufe der Jahrhunderte eine wunderschöne Patina entwickelt, die ihm zusätzlichen historischen Charme verleiht.
Der Spiegel besticht durch seine seltene Formgebung, die sich durch elegante Linien und eine harmonische Gestaltung auszeichnet. Das zentrale Spiegelelement (Glas fehlt) wird von kunstvoll gearbeiteten Verzierungen umrahmt, die geometrische Muster zeigen. Diese Dekorationen zeugen von der hohen Kunstfertigkeit der römischen Handwerker und verleihen dem Spiegel ein reiches und detailreiches Aussehen.

Besonders bemerkenswert ist der Erhaltungszustand dieses Stückes. Es ist in einem Stück geblieben, was bei antiken Objekten aus Blei selten der Fall ist. Der kleine Griff des Spiegels ist ebenfalls gut erhalten und zeigt die gleiche Sorgfalt in der Ausführung wie der Rest des Objekts.

Dieser Handspiegel ist eines der letzten Exemplare in unserer Sammlung und stellt ein wertvolles Artefakt dar, das die hohe Ästhetik und die fortschrittlichen Techniken der römischen Spiegelherstellung widerspiegelt. Die exquisite Handwerkskunst, die in die Fertigung dieses Spiegels eingeflossen ist, macht ihn zu einem begehrten Sammlerstück und einem bedeutenden Zeugnis der römischen Kulturgeschichte.



Maße:

Länge 9,1 cm und 29,7 g



Zustand:

Sehr gut erhalten (ohne Glas)


Provenienz:

Aus einer über 30 jährigen Antikensammlung, österreichischer Sammlungsnachlass ab 1990er Jahre und früher.


Echtheit:

Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.

Das Artefakt war Bestandteil einer Privatsammlung



Schutz von Kulturgütern:


Alle, von uns angebotenen Artefakte stammen aus privaten Altsammlungen oder wurden auf Kunstauktionen erworben.

Der Erwerb und die Ausfuhr der Artefakte unterlag damals keinen rechtlichen Bestimmungen.
Dies gilt auch für Funde aus den dt. Bundesländern - wo der Verkauf auch heute noch legal ist.


Der Besitz ist somit legal – es werden alle gesetzlichen Bestimmungen eingehalten.