Römischer Spielwürfel aus Bronze

350,00 €
verkauft
Lieferzeit: 2 Tag(e)

Beschreibung

Römischer Spielwürfel aus Bronze mit Augenzahlen in vorzüglicher Erhaltung.


Material: Bronze


Datierung: 1. - 3. Jh. n. Chr.



Beschreibung:


Der vorliegende antike römische Spielwürfel aus Bronze ist ein bemerkenswertes Relikt aus der Zeit des 1. bis 3. Jahrhunderts n. Chr. Dieser seltene und intakte Spielwürfel zeigt Augenzahlen in Kreisform und präsentiert sich in einer vorzüglichen Erhaltung.


Die Oberflächen des Würfels sind makellos und zeigen keinerlei Anzeichen von Verschleiß oder Beschädigung. Die dunkelgrün-schwarze Patina verleiht dem Würfel eine geheimnisvolle und ansprechende Ästhetik, die seine antike Herkunft unterstreicht und ihm eine Aura der Authentizität verleiht.


Spielwürfel dieser Art waren in der römischen Gesellschaft weit verbreitet und wurden von Menschen aller Schichten genutzt, sowohl für Unterhaltungszwecke als auch für Glücksspiele. Es wird angenommen, dass sie auch von römischen Legionären verwendet wurden, die sich abends bei Wein amüsierten und Spiele spielten, um sich zu entspannen und zu unterhalten.


Dieser Spielwürfel ist nicht nur ein faszinierendes historisches Artefakt, sondern auch ein lebendiges Zeugnis für die Freizeitaktivitäten und das soziale Leben im antiken Rom. Seine intakte Erhaltung und seine einzigartigen Merkmale machen ihn zu einem begehrten Sammlerstück für Liebhaber antiker Spielzeuge und römischer Artefakte. Durch seine Präsenz eröffnet er Einblicke in die Vergangenheit und ermöglicht es den Betrachtern, sich mit der faszinierenden Kultur und Geschichte des antiken Roms zu verbinden.



Maße:


ca. Länge 0,95 cm, Breite 0,8 cm und Höhe 0,75 cm


Gewicht 4,20 g



Zustand:


Sehr gut erhalten (vorzüglich)



Provenienz:


Aus einer über 40 jährigen Antikensammlung, österreichischer Nachlass. Ehemals erworben auf dem deutschen Kunstmark in den 1980er - 2000er Jahren.



Echtheit:


Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.



Das Artefakt war Bestandteil einer Privatsammlung.




Schutz von Kulturgütern:



Alle, von uns angebotenen Artefakte stammen aus privaten Altsammlungen oder wurden auf Kunstauktionen erworben.


Der Erwerb und die Ausfuhr der Artefakte unterlag damals keinen rechtlichen Bestimmungen.

Dies gilt auch für Funde aus den dt. Bundesländern - wo der Verkauf auch heute noch legal ist.



Der Besitz ist somit legal – es werden alle gesetzlichen Bestimmungen eingehalten.