Sumerer Rollsiegelperle mit Pferd/Ritualszene

140,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
verkauft
Lieferzeit: 3 Tag(e)

Beschreibung

Sumerer Rollsiegelperle mit Pferd


Material: beiges Granitgestein


Datierung: ca. 2.400 - 2.100 Jahre v. Chr.

(Akkadische Zeit)



Beschreibung:


Äußerst interessantes und seltenes Rollsiegel

aus beigefarbenem Granitgestein.

Die Siegelperle hat eine eingearbeitete Ritualszene mit verschiedenen Personen auf der Oberfläche.

Auf der Perlenunterseite ist ein nach rechts laufendes Pferd eingearbeitet.

(Wachsplatte wird mitgeliefert)


Die Perle wird mit einem Begleitschreiben, einer wissenschaftlichen Notiz (Kopie) von Prof. Wilfrid G. Lambert geliefert.

Die Perle stammt aus einer Rollsiegelsammlung eines britischen Geschäftsmanns aus West-London.

(erworben Ende der 1980er bis Anfang der 1990er Jahre)

Prof. W.G. Lambert war ein britischer Altorientalist und Vorderasiatischer Archäologe recherchierte und katalogisierte die Siegelperlen in den Anfängen der 1990er Jahre.

(Wikipedia Eintrag: https://de.wikipedia.org/wiki/Wilfred_George_Lambert)


Wunderbare Erhaltung -

Beim Abrollen der Perle in Siegelwachs entsteht eine zusammenhängende Szene.



B E S T O F C O L L E C T I O N




Maße:


Länge 2,85 cm und Durchmesser 1,45 cm

Gewicht 6,60 g



Zustand:


Sehr gut bis gut erhalten



Provenienz:


aus einer ca. 40 jährigen Altsammlung, internationaler Nachlass



Echtheit:


Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.


Das Artefakt war Bestandteil einer Privat-Sammlung.




Schutz von Kulturgütern:



Alle, von uns angebotenen Artefakte stammen aus privaten Altsammlungen oder wurden auf Kunstauktionen erworben.


Der Erwerb und die Ausfuhr der Artefakte unterlag damals keinen rechtlichen Bestimmungen.

Dies gilt auch für Funde aus den dt. Bundesländern - wo der Verkauf auch heute noch legal ist.



Der Besitz ist somit legal – es werden alle gesetzlichen Bestimmungen eingehalten.