Wikinger Anhänger mit Kreuzverzierung

270,00 €
verkauft
Lieferzeit: 3 Tag(e)

Beschreibung

Prunkvoller Wikinger Anhänger mit Kreuzverzierung und Kleeblattenden


Material: Silber mit schöner Patina
Datierung: 9. - 11. Jh. n. Chr.


Beschreibung:

Wunderschön und äußerst filigran gearbeiteter Anhänger aus Silber
in schönem Zustand mit reicher Verzierung.


Dieser antike Scheibenanhänger aus dem 9. bis 11. Jahrhundert nach Christus ist ein faszinierendes Beispiel für die Kunstfertigkeit und Kreativität jener Zeit. Der Anhänger wurde in der Repoussé-Technik geformt, wobei gestanzte Quadrate verwendet wurden, um die Umrisse des Kreuzes und der zentralen Raute nachzuzeichnen.

Die Repoussé-Technik, bei der das Metall von der Rückseite her geformt wird, verleiht dem Anhänger eine dreidimensionale Qualität und eine feine Detailgenauigkeit. Die gestanzten Quadrate dienen dazu, das Kreuz und die zentrale Raute auf ästhetisch ansprechende Weise zu akzentuieren und ihnen ein markantes Aussehen zu verleihen.

Besonders bemerkenswert sind die angedeuteten Kleeblatt-Enden, die dem Anhänger eine zusätzliche symbolische Bedeutung verleihen könnten. Das Kleeblatt ist in vielen Kulturen ein Symbol für Glück, Schutz und spirituelle Harmonie. Die Kombination aus dem Kreuz und den Kleeblatt-Enden weist auf einen möglichen religiösen oder spirituellen Hintergrund des Trägers hin.

Es ist möglich, dass später eine Aufhängeöse am Anhänger angebracht wurde, um es als Schmuckstück tragen zu können. Diese ergänzende Anpassung deutet darauf hin, dass der Anhänger womöglich über die Jahrhunderte hinweg geschätzt und gepflegt wurde, möglicherweise als Erbstück, Talisman oder spirituelles Amulett.



S E L T E N H E I T



Dieses Schmuckstück ist einzigartig und wird Ihre antike Sammlung im Bereich des Frühmittelalters sicherlich aufwerten.


Maße:

Länge 3,9 cm und Gewicht 2,2 g


Zustand:

Sehr gut erhalten (Siehe Bilder)


Bemerkung:

Die Wikinger waren das wohl meist-gefürchtete Seefahrervolk im Frühmittelalter.
Auf den Weltmeeren hatten diese die besten Holzschiffe und waren handwerklich schon sehr weit fortgeschritten.
Die frühen Raubzüge der Skandinavier reichten von England über das Mittelmeer bis nach Vorderasien.
Auch für den Handel mit kostbaren Naturmaterialien, wie Felle oder seltene Gesteinen
und anderen Klein-Schätzen waren diese bei Händlern aus aller Welt anerkannt.


Provenienz:

Aus einer über 40 jährigen Antikennachlass, Nachlass den vereinigten Staaten.
Weitere Details sind bekannt.


Echtheit:

Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.

Das Artefakt war Bestandteil einer Privat-Sammlung.



Schutz von Kulturgütern:


Alle, von uns angebotenen Artefakte stammen aus privaten Altsammlungen oder wurden auf Kunstauktionen erworben.

Der Erwerb und die Ausfuhr der Artefakte unterlag damals keinen rechtlichen Bestimmungen.
Dies gilt auch für Funde aus den dt. Bundesländern - wo der Verkauf auch heute noch legal ist.


Der Besitz ist somit legal – es werden alle gesetzlichen Bestimmungen eingehalten.