Ägyptischer Sohn des Horus Anhänger in Pavianköpfiger Hapi Form

290,00 €
verfügbar

Beschreibung

Sammlungsauflösung




Zum Verkauf steht ein wunderschöner und äußerst seltener
ägyptischer Schmuckanhänger aus blau-türkisem Kompositematerial
vom Sohn des Horus in pavianköpfiger Hapi Formgebung
mit schwarzer Bemalung.




Alter: um 500 Jahre v. Chr. (Spätzeit)
Größe: Länge 7,8 cm und Breite 2,0 cm
Gewicht 7,15 g
Zustand/Form: sehr gut erhalten (vollständig intakt) - wunderschöne und filigrane Bearbeitung.
Der Schmuckanhänger hat eine blau-türkisene Farbgebung mit einer wundervollen matten Oberflächenpatina. Besonders interessant ist die sehr detailreicher Verzierung bis ins kleinste Detail. Die Formgebung des Gesichts ist detailreich gearbeitet, der Körper ist auf der Vorderseite mit einer schwarzen Verzierung bemalt.

Ein blau glasiertes Kompositionsamulett in Form eines Pavianköpfigen Hapi mit stilisierten Details auf einem Gesicht; zwei Bohrungen für eine
Befestigung oder Aufhängung.

Begleitet von einer Kopie seines Nachrufs, veröffentlicht in Horizon, The Amarna Project und dem Newsletter von Amamna Trust, Ausgabe 18,
2017, S. 21, von Barry John Kemp, CBE, FBA, emeritierter Professor für Ägyptologie an der Universität Cambridge und Regie
Ausgrabungen in Amarna in Ägypten.



Zu Alf Baxendale (1941-2016) war ein begeisterter Amateur-Ägyptologe, der seit den 1960er Jahren aktiv war. Er war ein guter Freund des Ägyptologen
Barry John Kemp, der Ausgrabungen in Amarna in Ägypten leitet. Alf half beim Sammeln von Geldern für Ausrüstung und Materialien für die
Ausgrabungen seit den 1980er Jahren und sicherte sich auch ein großes Sponsoring von einer der führenden britischen Brauereien, Scottish and
Newcastle Er war Mitglied der Egyptology Society und wurde 2005 Gründungstreuhänder des Amarna Trust. Alf
vermachte einen Großteil seiner umfangreichen Bibliothek dem Büro des Amarna-Projekts in Kairo.

Der Schmuckanhänger hat die original, intakten alten Bohrungen.





B E S T O F C O L L E C T I O N


Herkunft: Aus einer alten britischen Sammlung.
Erworben 1960er-1990er Jahre.
Aus der Privatsammlung von Alf Baxendale (1941-2016), begeisterter Ägyptologe, Mitglied der Egyptology Society, Treuhänder von
der Amarna-Trust; dann per Abstieg.
Begleitet von einer Identifikationsanzeigekarte.


Schutz von Kulturgütern:

Alle, von uns angebotenen Artefakte stammen aus einer Privat-Altsammlung,
Der Erwerb und die Ausfuhr der Artefakte unterlag damals keinen rechtlichen Bestimmungen.
Dies gilt auch für Funde aus den dt. Bundesländern - wo der Verkauf auch heute noch legal ist.

Der Besitz ist somit legal – es werden alle gesetzlichen Bestimmungen eingehalten.