Dolch aus der Jungsteinzeit

890,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
verfügbar
Lieferzeit: 3 Tag(e)

Beschreibung

Dolch aus der Jungsteinzeit

aus Deutschland


Material: Silexmaterial


Datierung: Dolchkultur 2.400 - 1.800 Jahre v. Chr.



Beschreibung:


wunderschöne und besondere Speerspitze in bifazialer Ausführung

aus grau-braun-farbener Gesteinsfärbung - wunderbare Qualität


Der Dolch ist beidseitig sehr filigran gearbeitet. Die Dolchklinge läuft zu den Seiten flach aus und ist recht scharf. Der Griff ist vierkantig ausgearbeitet.

Der Dolch ist vollständig intakt, ohne Bruch. Die Dolchspitze ist ca. 10 mm restauriert.


Der Dolch war in Steinzeit eine äußerst beliebte Waffe im Nahkampf. Aufgrund des leichten Gewichts konnte die handliche Waffe am Bauch getragen werden und blitzschnell gezogen werden. Funde in diesem Zustand gehören zu den seltenen Artefakten aus der Steinzeit.




Maße:


Länge 15,2 cm und Breite max. 3,05 cm.

Gewicht 78,3 g


Zustand:


Sehr gut erhalten (kleine Restauration)



Provenienz:


Aus einer über 60 jährigen Altsammlung, altdeutscher Privatnachlass

(FO: Norddeutschland, weitere Details sind bekannt und werden dem Käufer mitgeteilt)



Echtheit:


Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.



Das Artefakt war Bestandteil einer Privat-Sammlung. Rechnung intern vorhanden.




Schutz von Kulturgütern:



Alle, von uns angebotenen Artefakte stammen aus privaten Altsammlungen oder wurden auf Kunstauktionen erworben.


Der Erwerb und die Ausfuhr der Artefakte unterlag damals keinen rechtlichen Bestimmungen.

Dies gilt auch für Funde aus den dt. Bundesländern - wo der Verkauf auch heute noch legal ist.



Der Besitz ist somit legal – es werden alle gesetzlichen Bestimmungen eingehalten.